DATEV CoCreationCamp

So geht Zukunft

von am Montag, 30 September 2019
Diesen Beitrag teilen:
5 Kommentare

DATEV geht die digitale Transformation nicht nur offensiv an, sondern geht auch offensiv mit den eigenen Veränderungsprozessen um.

„Heute lassen wir die Hosen runter“: Was Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Mayr in seiner Begrüßungsrede locker-flockig formulierte, war beim ersten DATEV CoCreationCamp Ende September Programm. DATEV transformiert sich, krempelt derzeit die Organisation um. Damit dieser Transformationsprozess gelingt, braucht es nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Mut zum Anpacken. Es braucht auch Impulse von außen.

Und hier kamen die Teilnehmer des CoCreationCamps ins Spiel. Um die Sicht von externen Beratern, Coaches und Trainern auf DATEV kennenzulernen, lud Dr. Robert Mayr zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Und diese nahmen die Einladung an und brachten ihre Expertise in einer Vielzahl von Sessions ein – manch Barcamp-erfahrener Kollege sprach sogar von einem neuen Session-Rekord.

Alle Session drehten sich inhaltlich um Fragen der Zukunft: Etwa darum, wie sich Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit fördern lässt und wie „Mitmachen“ gelingt. Ob Hierarchie besser ist als Selbstorganisation. Oder ob die 25-Stunden-Woche die Lösung zu mehr Produktivität im Sinne einer besseren Work-Life-Balance sein kann. Auch DATEV-Personalvorständin Julia Bangerth bot nach ihrem Impulsvortrag über „Verlernen: #unlearn“ eine Session an und diskutierte mit den Teilnehmern über das Thema.

In jeder Session wurde debattiert, es wurde nach Lösungen gesucht und mitunter wurde um Lösungen gerungen. Für alle Teilnehmer eine neue Erfahrung: Für die Berater, Trainer und Coaches, die ihre Lösungsansätze offenlegten. Aber auch für die DATEV-Kollegen, die zugestehen mussten, dass sie Probleme und Unsicherheiten im Veränderungsprozess umtreiben, für die sie selbst noch keine Lösungen haben. Die Bereitschaft zur CoCreation war an diesem Samstag für alle Teilnehmer spürbar.

Der Austausch der Partner im Ökosystem der DATEV setzte neue Impulse, gab Denkanstöße, vermittelte erste Methoden und ermöglichte neue Partnerschaften, um ins Handeln zu kommen.

Auch Dr. Mayr bestätigte das Format CoCreation: „So wie Sie uns heute als Partner begleitet haben, so begleiten unsere 40.000 Mitglieder rund 2,4 Millionen deutsche Unternehmen als Berater auch durch deren digitale Transformation.“ Deren Anforderungen von morgen sind unsere Herausforderung von heute. Das zu meistern, klappt nur gemeinsam.“

Feedback der Teilnehmer zum ersten DATEV CoCreationCamp haben wir im Video für Sie zusammengestellt.

 

Weitere Eindrücke sind im Bericht auf LinkedIn der Journalistin Stefanie Hornung nachzulesen.

Weiter diskutieren über die Themen können Sie in der DATEV-Community unter dem Stichwort DATEV CoCreationCamp.

Zum Titelbild: Der Input der Teilnehmer auf dem DATEV CoCreationCamp wurde in einem Transformationsbild zeichnerisch festgehalten.

Über den Autor

Birgit Schnee

entschied sich nach dem Studium zu einem Volontariat bei einer Tageszeitung. Bei DATEV stieg sie zunächst in der PR ein, um dann Interne Kommunikation zu machen. Und um noch mehr Facetten der Kommunikationswelt kennenzulernen, bildete sie sich erst zur Fachjournalistin, dann zur PR-Beraterin weiter. Heute arbeitet sie im Corporate Publishing und schreibt nicht mehr nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Mitglieder der DATEV. In ihrer Freizeit trifft man sie beim Schnorcheln und Tauchen – oder auf dem Golfplatz.