Der DATEV-Kongress in Düsseldorf

Digitalisierung leben

von am Freitag, 20 September 2019
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Die Digitalisierung verändert unser Leben: nicht nur in der Arbeitswelt, sondern auch im privaten Umfeld. Beim Auftakt der DATEV-Kongress-Reihe in Düsseldorf hatten mehr als 1.300 angemeldeten Besucher unter dem Motto „Digitalisierung leben“ die Gelegenheit, sich intensiv mit der Digitalisierung und deren Auswirkungen auf das eigene Leben, die Arbeitswelt und die Gesellschaft zu beschäftigen. Natürlich gab es auch Einiges rund um die Digitalisierung bei und mit DATEV zu sehen, zu hören und zu erleben.

Wer könnte verneinen, dass die Digitalisierung der wichtigste Trend unserer Zeit ist? Laut dem Philosophen Richard David Precht, der eine Keynote hielt, ist sie gar der zweite große Umbruch nach der industriellen Revolution im 18. Jahrhundert: nach der Ersetzung der menschlichen Hand nun also die Ersetzung des menschlichen Hirns. Ganz so weit ist es aber, auch wenn uns Apps und künstliche Intelligenz im alltäglichen Leben schon viele Dinge abnehmen, noch nicht. Mit dem Buchautor und Unternehmer Christoph Keese, dem Journalisten Gabor Steingart und Anna Wohlfarth, Mitglied des Vorstands der Initiative Neue Verantwortung, wird das hochkarätige Referentenfeld des DATEV-Kongress komplettiert.

Hochkarätige Vorträge

Die Referenten beschäftigen sich auf dem Kongress mit der gesellschaftlichen Dimension der Digitalisierung und deren Auswirkung auf die Arbeitswelt (Precht), der Art und Weise, wie disruptive Veränderungen entstehen und wie wir auf diese reagieren können (Keese), die Auswirkungen der Digitalisierung auf demokratische Prozesse (Steingart) sowie den für eine erfolgreiche Digitalisierung notwendigen politischen und sozialen Veränderungen (Wohlfarth). Allen Referenten gleich ist der Aufruf, die Digitalisierung als Chance zu sehen, sie neugierig zu begleiten, sich dabei aber auch eine kritische Distanz zu erhalten.

Auch DATEV präsentiert sich auf dem Kongress mit einer Aktionsfläche zu den verschiedenen Produktbereichen, Kurzpräsentationen und zahlreichen Möglichkeiten zum Networking und zum fachlichen Austausch. Sogar eine Speeddating-Fläche ist geboten: wann hat man schon mal Gelegenheit, sich mit dem Entwicklungsvorstand oder weiteren Geschäftsleitungsmitgliedern direkt zu den aktuellen Entwicklungen bei DATEV auszutauschen. Unter dem Motto „Die digitale Transformation by DATEV“ zeigt unser Vorstandsvorsitzender Dr. Robert Mayr aktuelle Entwicklungen auf und präsentiert, wie DATEV und der Berufsstand die digitale Zukunft gemeinsam erfolgreich gestalten können.

Am „Feier-Abend“ steht dann traditionell der lockere Austausch zwischen Kollegen oder der DATEV im Vordergrund.  Nach leckeren Getränken und Snacks wird bei den Songs von Jan Delay kräftig gerockt und bis spät in die Nacht das Tanzbein geschwungen.

Interesse geweckt? Im November finden zwei weitere DATEV-Kongresse statt: Die Veranstaltung am 7. November in Nürnberg ist zwar bereits ausgebucht (weitere Anmeldungen erfolgen auf Warteliste), für den DATEV-Kongress in Berlin am 28. November gibt es aber noch Tickets. Alle Informationen rund um den Kongress gibt es auch immer aktuell auf Twitter unter dem Hashtag #datevkongress19.

Über den Autor

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.