Info-Webinar "Cybermobbing" zum Schuljahresbeginn

Stress im Klassenchat

von am Freitag, 6 September 2019
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Messenger wie WhatsApp & Co. sind aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Denn Smartphones sind die neue Schultüte, sicher auch in diesem Schuljahr. Das Webinar klärt zu den Gefahren des Cybermobbings auf und wird von der DATEV-Stiftung Zukunft, der Beisheim Stiftung, der SKala-Initiative, aqtivator und dem BKK Landesverband Bayern gefördert.

​​​​​​​Schon die meisten Fünftklässler haben mittlerweile ein internetfähiges Handy, bei den 12- bis 13-Jährigen sind es sogar 95 % (KMS-Studie 2018 & JIM-Studie 2018). Meist ist der erste Schultag noch nicht vorbei, schon haben die Jugendlichen einen Klassenchat erstellt.

Aber diese Gruppenchats bringen oft Probleme mit sich. Die Schüler*innen gehen in Chats zum Teil nicht respektvoll miteinander um, schließen Einzelne aus, teilen gefährdende Inhalte wie Gewaltvideos oder Pornografie. Stress, Streit und sogar Cybermobbing bleiben häufig ungelöst. Durch solche Konflikte wird das Schulklima nachhaltig gestört.

Darum geht es im kostenfreien Webinar „Stress im Klassenchat – so werden Sie aktiv gegen Cybermobbing“

Die Schüler*innen nutzen Smartphones und Chats intensiv, haben aber oft zu wenig fundierte Kenntnisse im sorgenfreien Umgang mit sozialen Medien. Dazu fehlt vielen Lehrer*innen der Raum und die Zeit, derartige Themen im Unterricht zu platzieren. Zusätzlich sind sie selbst nicht ausreichend qualifiziert für derartige Themen. Eltern hingegen wünschen sich Orientierung und Handlungshinweise, auch direkt von der Schule und den Pädagog*innen. Das Team um die Digitale Helden gGmbH erklärt in einem kostenfreien Webinar, wie es geht. Sie zeigen, wie andere „Digitale Helden-Gruppen“ an Schulen vorgehen.

Termin: Dienstag, 17.09.2019, 19:00-20:30 Uhr, kostenfreie Anmeldung unter https://digitale-helden.de/angebote/webinare/stress-im-klassenchat-19-20​

Melden Sie sich auch gerne an, wenn Sie nicht live am Webinar teilnehmen können. Dann bekommen Sie nachträglich per Mail den Link mit der Aufzeichnung und verpassen nichts. Die einzelnen Themen im Webinar sind:​

  • Konkrete Aufklärungsmaßnahmen für den Elternabend im neuen Schuljahr
  • Klar definierte Schritte hin zu nachhaltiger Medienbildung und Aufklärung von Cybermobbing, Sexting und Selbstdatenschutz an der Schule
  • Wie sich Eltern und Schüler für einen achtsamen Umgang miteinander sensibilisieren
  • Wie das Thema „Stress im Klassenchat“ im neuen Schuljahr thematisiert werden kann
  • Warum der „Schüler-helfen-Schüler-Ansatz“ (Peer Education) sinnvoll und effektiv für die Lösung dieser Probleme ist
  • Wie mit dem Digitale Helden-Mentorenprogramm Schüler*innen über das Schuljahr hinweg ausgebildet, qualifiziert und begleitet werden können

Die Digitale Helden gGmbH wird seit 2015 von der DATEV-Stiftung Zukunft gefördert. Weitere Infos zur DATEV-Stiftung Zukunft und allen anderen Förderprojekten gibt es auf der Webseite der Stiftung unter www.datev-stiftung.de​.

 

Über den Autor

Sebastian Sprenger ist seit Mitte 2016 Teil der DATEV eG und stieg zunächst in der Softwareentwicklung ein. Seit Dezember 2018 ist er als Referent der DATEV-Stiftung Zukunft tätig und verantwortet dabei alle operativen Tätigkeiten der Unternehmensstiftung. Vor seiner Zeit bei DATEV lehrte und forschte Herr Sprenger am Institut für Wirtschaftsinformatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und war Geschäftsführer des Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrums für Wirtschaft und Gesellschaft. Zu seinen Forschungsgebieten gehörten unter anderem Themen wie „Digitaler Stress“, „Informationsüberlastung durch digitale Medien“ und „Zusammenarbeit in virtuell organisierten Teams“.