Jetzt Vorschläge einreichen

30 Jahre Weihnachtsspende

von am Mittwoch, 21 August 2019
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Individualisierte Wimmelbücher für Krankenhäuser, die jungen Patienten Behandlungen und Abläufe erklären, Märchenaufführungen für demente Senioren, ein ärztlich begleiteter Segeltörn für Jugendliche mit Herzproblemen.  Das sind nur wenige Beispiele, was die Weihnachtsspende der DATEV bewirkt, wenn es wieder heißt: „Wir schenken Glücksmomente“. Ab sofort können Sie wieder Einrichtungen und Projekte vorschlagen, die eine Spende erhalten sollen.

Bisher 226 geförderte Projekte

Engagement und soziale Verantwortung sind der DATEV wichtig. Seit 30 Jahren verzichtet sie daher auf Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner – stattdessen freuen sich soziale Einrichtungen über finanzielle Unterstützung. Über 4,8 Millionen Euro kamen dafür in den vergangenen Jahren zusammen. Ob Kinder, Jugendliche oder Senioren mit besonderem Förderbedarf – bis jetzt wurden 226 Projekte gefördert und es geht weiter! Seit 2016 spendet die DATEV jährlich rund 150.000 Euro an verschiedene Einrichtungen. Hier gibt es einen kurzen Film, der bei „Zirklusiv“, einem inklusiven Zirkusprojekt, entstanden ist. Dabei haben Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam trainiert und ihren Eltern und Betreuern eine tolle Aufführung gezeigt.

Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen

Auch in diesem Jahr möchte die DATEV wieder Projekte fördern und dabei eine Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Die Weihnachtsspende basiert auf drei Säulen. Jedes Jahr werden ein bis drei große Leuchtturmprojekte ausgewählt, die bundesweit agieren. Im vergangenen Jahr war das beispielsweise der Film „Die Kinder der Utopie“. Das Gros bilden die regionalen Projekte in verschiedenen Bundesländern. Hierbei ist eine ausgewogene Verteilung über ganz Deutschland wichtig. Außerdem gibt es seit 2016 die Mitarbeiter-Weihnachtsspende. Dabei schlagen unsere Mitarbeiter Projekte vor und stimmen anschließend darüber ab, welche unterstützt werden. Die Weihnachtsspende richtet sich immer an Einrichtungen mit nachhaltigen Projekten. Das übergeordnete Ziel ist klar: ein Leben mit weniger Einschränkungen ermöglichen.

So läuft die Auswahl der Spendenempfänger

Bei der Auswahl der Spendenempfänger gibt es feste Kriterien. Die DATEV möchte sowohl Material oder Diagnosegeräte als auch zeitlich terminierte Projekte, also Ausflüge oder Workshops, ermöglichen. Die Gelder sollen dabei Kindern, Jugendlichen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen zugutekommen und einer privaten oder gemeinnützigen Einrichtung helfen. Außerdem ist eine Affinität zur DATEV und unseren Werten wichtig, wie auch die Unterstützung des Projekts durch ein Mitglied.

Sie haben eine Idee, wer dieses Jahr eine Spende erhalten soll? Dann schicken Sie gerne eine Mail an sponsoring@service.datev.de. Einsendeschluss ist der 30. September 2019. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.

Über den Autor

Kathrin Ritter

hat an der Hochschule Ansbach zunächst Journalismus studiert und kam dabei mit dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit in Kontakt, an dem sie Gefallen gefunden hat. Dieses Fachgebiet vertieft sie zurzeit in einem Studium der PR und Unternehmenskommunikation. Seit August 2019 sammelt sie dafür bei DATEV praktische Erfahrungen in der Corporate-Publishing-Redaktion. Privat kocht sie gerne und verbringt viel Zeit in der Natur.