DerDATEV Challenge 2019 begeistert auch dieses Jahr Hunderttausende Sportfans

Roth ganz in Grün

von am Montag, 8 Juli 2019
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Beim DATEV Challenge Roth trumpften nicht nur die Profis, sondern auch Tausende Amateure auf der Triathlon-Langdistanz groß auf. Vom frühmorgendlichen Schwimmstart bis zum nächtlichen Feuerwerk war es ein Tag der Superlative – und immer mittendrin das Grün der DATEV.

Wenn die Profis schon lange das Ziel erreicht haben und die Sonne untergegangen ist, hat der DATEV Challenge Roth seine emotionalsten Momente. Da schleichen von den Anstrengungen gezeichnete und von Krämpfen geschüttelte Athleten über den roten Teppich ins Rother Triathlon-Stadion und werden von Tausenden feiernden und klatschenden Fans förmlich über die Ziellinie getragen. Da laufen Väter und Mütter Hand in Hand mit ihren Kindern durchs Ziel. Und da hat so mancher Athlet beim Einlauf in das Stadion vor Rührung Tränen in den Augen.

Update 16.7.19: Er hat es geschafft! Unser Kollege Jürgen Meyer aus dem Rechnungswesen hat den größten Langdistanz-Triathlon der Welt absolviert – erneut! Nach einem emotionalen Wettkampftag bliebt nur noch eins: Glücksgefühle!

Wer schon einmal beim DATEV Challenge im sonst so beschaulichen mittelfränkischen Ort Roth war, kennt diese Momente, die über den Tag hinaus bleiben. Auch 2019 gab es sie wieder, und so zog die größte Triathlon-Veranstaltung der Welt mit ihren rund 250.000 Zuschauern durch ihren ganz speziellen Reiz auch dieses Jahr die Menschen in ihren Bann.

DATEV stark vertreten

Ein ordentlicher Regenguss am frühen Sonntagmorgen ließ noch das Schlimmste für den Wettkampftag hoffen, doch mit der Zeit besserte sich das Wetter und bei gut 20 Grad gab es beste Bedingungen für Ausdauersport. Die 5500 Teilnehmer aus 84 Nationen schwammen 3,8 Kilometer, radelten 180 Kilometer und liefen abschließend einen Marathon – entweder als Einzelstarter oder aufgeteilt in Staffeln. Mit etwa 200 Teilnehmern war die DATEV wie jedes Jahr sehr stark vertreten. Im Triathlon-Stadion in Roth liefen eine Zeitlang im Viertelstundentakt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, und auch das eine oder andere DATEV-Mitglied war mit von der Partie. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Geschafft hat es übrigens als einer der in grün und weiß gekleideten Athleten auch DATEV-Mitarbeiter Jürgen Meyer, den wir mit der Kamera schon während seiner Vorbereitung begleitet hatten . Wie es ihm auf der Strecke ergangen ist, sehen Sie in den nächsten Tagen in einem weiteren Video.

Feuerwerk als Schlusspunkt

So tröpfelte den ganzen Tag über Athlet für Athlet in den Zielbereich, während das Publikum – die meisten ebenfalls schon seit 6 Uhr auf den Beinen – sich für die große Abschlussfeier in Stimmung brachte. Um 23 Uhr setzte ein herrliches Feuerwerk den Schlusspunkt unter einen Tag, der mit starken Leistungen der Profis – der Deutsche Andreas Dreitz siegte bei den Herren in einer Zeit von unter acht Stunden, die Britin Lucy Charles-Barclay bei den Frauen in rund achteinhalb Stunden -, herausragendem Engagement der Amateure und vielen emotionalen Höhepunkten auch beste Werbung für den Triathlonsport war.

Und auch die DATEV war immer präsent, ob beim Schwimmen, für das der Vorstandsvorsitzende Dr. Robert Mayr den Startschuss gab, auf der Radstrecke oder beim Zieleinlauf. Ganz Roth und der Landkreis schienen an diesem Tag in Grün getaucht – ein Eindruck, der sich durch die neunstündige Liveübertragung des Bayerischen Rundfunks und einen Internet-Livestream auch beim Publikum vor den Fernsehern und Rechnern in aller Welt einstellte, und den auch unsere Bilder vom Wettkampftag vermitteln.

Über den Autor

Markus Riedl

hat nach seinem Studium der Politikwissenschaft das journalistische Handwerk als Volontär bei einer Tageszeitung in Baden-Württemberg gelernt und anschließend dort als Print- und Online-Redakteur gearbeitet, zuletzt als Leiter des Newsdesks. Zu DATEV knüpfte er bereits während des Studiums als Werkstudent Kontakt. Nach einer kurzen Zwischenstation in der politischen Pressearbeit ist er seit September 2017 als Redakteur im Corporate Publishing bei DATEV tätig.