DATEV unterstützt Inklusionsprojekt mit Weihnachtsspende

„Die Kinder der Utopie“ ab 15. Mai in den Kinos

von am Dienstag, 7 Mai 2019
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Mit der letztjährigen Weihnachtsspende hat die DATEV eG ein Projekt gefördert, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Inklusion in Deutschland voranzubringen. Im Zentrum des Vorhabens steht der Dokumentarfilm „Die Kinder der Utopie“, der ab dem 15. Mai bundesweit in den Kinos gezeigt wird, gerahmt von einem Aktionsabend mit Diskussionsrunden.

Der Regisseur des Films Hubertus Siegert hat bereits im Jahr 2005 mit „Klassenleben“ einen Dokumentarfilm vorgelegt, in dem er sechs Berliner Kinder portraitierte, die gemeinsam eine Inklusionsklasse in Berlin-Schöneberg besuchten. Eine Klasse, in der Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam lernten. Zwölf Jahre später hat er dieselben Kinder erneut vor seiner Kamera versammelt und sie über ihre gemeinsame Schulzeit, ihr heutiges Leben und ihre Zukunftswünsche erzählen lassen. Die jungen Erwachsenen führen durch den Film und ihr Leben und zeigen dabei, wie wichtig und prägend eine inklusive Schulzeit für eine Biografie sein kann. Die politische Debatte über Inklusion bereichert die Dokumentation um einen wichtigen Beitrag. Hier wir Inklusion aus der Sicht derjenigen beschrieben, die sie erlebt haben – ganz ohne Experten aus Politik und Wissenschaft.

Ganz Deutschland spricht über Inklusion

„Die Kinder der Utopie“ soll zeitgleich in allen 80 Großstädten Deutschlands gezeigt werden. Jede einzelne Veranstaltung findet im Rahmen eines Aktionsabends statt, bei dem der Film läuft und davor oder danach eine offene Gesprächsrunde zum Thema Inklusion stattfindet. Organisiert werden die Abende von Freiwilligen oder Partnerorganisationen vor Ort. Auf der Website von „Die Kinder der Utopie“ zeigen sich bereits über 18.000 Menschen an der Veranstaltung interessiert, über 1.000 wollen sich aktiv an der Gestaltung des Aktionsabends in der Stadt ihrer Wahl beteiligen. Alle, die den Film ebenfalls sehen möchten, können auf der Seite ihr Interesse anzeigen, den Film selbst in ihre Stadt holen oder einfach nachschauen, in welchem Kino er eigentlich läuft.

Mittendrin

Um die Durchführung des Projektes kümmert sich der Trägerverein mittendrin e.V, der für die Kampagne rund um die „Kinder der Utopie“ verantwortlich zeichnet. Die DATEV eG hat den Verein durch die Weihnachtspende 2018 mit 20.000 Euro gefördert. „Mittendrin“ ist ein Elternverein, der 2006 von Familien mit behinderten Kindern ins Leben gerufen wurde. Ziel des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen eine barrierefreie Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen.

Alle wichtigen Informationen stehen Interessierten auf der Homepage von Kinder der Utopie zur Verfügung. Neben ausführlichen Erklärungen zum Film und Aktionsabend findet sich dort auch ein redaktioneller Teil, der das Thema Inklusion in Fachbeiträgen unter die Lupe nimmt.

 

Foto: Lorenz Fischer, Hubertus Siegert, Thomas Schneider  © Josephine Links

Über den Autor

Dietmar Zeilinger

hat Theater- und Medienwissenschaften studiert und arbeitet seit 2008 als Redakteur bei DATEV. Er ist verantwortlich für Teile des Internet-Auftritts. Außerdem kümmert er sich um die XING Gruppe „DATEV verbindet“ und pflegt das Firmenprofil bei XING. Zusammen mit seinen Kollegen kümmert er sich um die Social Media Aktivitäten von DATEV und seit 2012 bloggt er hier im DATEV Blog.