Die Menschen hinter dem DATEV-Teamservice

Einer meiner schönsten Momente

von am Mittwoch, 15 August 2018
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Zweimal im Jahr bevölkern Klassik-Liebhaber den Luitpoldhain in Nürnberg. Dann verzaubern uns die Musiker der Staatsphilharmonie Nürnberg und der Nürnberger Symphoniker mit ihren Instrumenten beim Klassik Open Air. So auch wieder in diesem Jahr Ende Juli und Anfang August. Ursula Pfeiffer, Teamservice-Mitarbeiterin für den Bereich Dokumentenmanagement, war bereits Teil dieses großartigen Ensembles und stand selbst auf der Bühne. Denn manche der gespielten Stücke erhalten Unterstützung durch einen Chor.

Frau Pfeiffer, wie fühlt es sich an, wenn einem gut 80.000 Augenpaare begeistert entgegen schauen?

Da der Chor meist erst zur zweiten Hälfte auftritt, ist es schon recht dunkel, sodass man keine Gesichter mehr erkennen kann. Aber man spürt diese atemberaubende und wunderschöne Atmosphäre. Vor allem mit dem Lichtermeer an Wunderkerzen; es gibt immer ein Stück, bei dem das Publikum Wunderkerzen anzündet. Ja, das Klassik Open Air war mit einer meiner schönsten Momente im Leben.

Wann haben Sie Ihre Leidenschaft für den Gesang entdeckt?

Jeder kann singen. Auch wenn viele Menschen das nicht von sich behaupten würden: Einfach ausprobieren! Ich selbst habe bereits ab der 3. Klasse eine Sing- und Musikschule besucht, bis zum Ende meiner Schulzeit. Nach insgesamt 15 Jahren Pause hat mich eine Mitsing-Aktion in einem Konzert inspiriert, sodass ich einem Erwachsenenchor in Köln beigetreten bin. Mit diesem habe ich weltbekannte Lieder wie „Hallelujah“ von Leonard Cohen gesungen, aber auch klassische Werke.

Sie waren viele Jahre in Köln im Außendienst der DATEV tätig. Was hat Sie dazu bewogen, zum Teamservice zu wechseln?

Nach gut 7 Jahren Außendienst-Tätigkeit wollte ich gerne die andere Seite – den Service – kennenlernen.

 

Und warum haben Sie sich dann für den Teamservice entschieden?

Ich wollte gerne die Kümmerer-Rolle übernehmen. Und am Teamservice schätze ich die ganzheitliche Betreuung, die wir dem Kunden bieten.

Sie unterstützen unsere Kunden bei allen Fragen zu den Programmen Dokumentenablage und DMS, aber auch zu Schnittstellenthemen. Für Dokumentenablage und DATEV DMS stehen mit den DATEV Programmen 12.0 große Neuerungen an. Welchen Vorteil bieten die neuen Programm-Versionen?

Die Kunden, die bei der Dokumentenablage bleiben, erhalten eine Funktion mehr: Die Revisionshistorie kann künftig auch dort angezeigt werden – bisher gab es diese ausschließlich in DMS classic.
Wer auf das neue DATEV DMS umstellen möchte, kann dies mit wenigen Mausklicks tun. Neben der Revisionshistorie kann man Bescheide vereinfacht schnell ablegen, hat eine umfangreiche Texterkennung (die die Dokumentenablage nicht hat) und mehr. Es ist komplett in die DATEV-Umgebung integriert.
Die Kanzleien, die bisher schon DMS classic nutzen, können voraussichtlich ab Herbst 2019 auf die neue Version wechseln.

Vielen Dank für den Einblick in Ihr Privatleben. Ich wünsche Ihnen weiterhin viele tolle Auftritte, bei denen Sie das Publikum mit Ihrem Gesang verzaubern können. Und unseren Teamservice-Kunden werden Sie bei der Umstellung auf die neue Version von DATEV DMS tatkräftig zur Seite stehen.

Gastautorin: Jana Köhler

Nach fast 15-jähriger Erfahrung im Service für den Bereich Rechnungswesen wurde es endlich Zeit für eine neue Herausforderung. Im Service-Center kümmere ich mich um die interne Vermarktung und Kommunikation rund um die Dienstleistungsangebote des Teamservice, der Telefonzentrale und der Spezialhotlines. Die Farbe Grün begleitet mich auch über das Arbeitsleben hinaus, denn ich liebe Kakteen und bin großer Kleeblatt-Fan (SpVgg Greuther Fürth).