Die Menschen hinter dem DATEV-Teamservice

Pferde sind der Spiegel deiner Seele

von am Mittwoch, 19 Juli 2017
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Der DATEV-Challenge Roth war auch 2017 wieder ein tolles sportliches Ereignis bei dem auch einige unserer Teamservice-Mitarbeiter mit Begeisterung am Start waren. Aber nicht nur der Ausdauersport begeistert unsere Mitarbeiter.

Frau Miederer, die Sie bei Ihren Anfragen als produktübergreifende Kundenberaterin unterstützt, hat Ihre Leidenschaft für den Reitsport entdeckt. Mit unserer Blog-Reihe „Teamservice-Mitarbeiter, wie Sie sie noch nicht kennen“ stellen wir Ihnen heute Frau Miederer von ihrer privaten Seite vor.

Frau Miederer, wie sind Sie zum Reiten gekommen?

Vor einigen Jahren habe ich eine Woche Urlaub auf einem Bauernhof gemacht. Dort wurden kostenfrei Reitstunden angeboten. Ich habe mich sofort in die großen, aber auch gutherzigen Vierbeiner verliebt.

Ich war so begeistert, dass ich den ganzen Urlaub auf und bei den Pferden verbracht habe. Zu Hause habe ich mich gleich zu einem Kurs in einem nahe gelegenen Reiterhof angemeldet. Ich reite heute noch auf diesem Hof, wo auch mein eigenes Pferd untergebracht ist.

Seit wann reiten Sie?

Inzwischen sind es schon neun Jahre.

Und seit wann haben Sie ein eigenes Pferd?

Mein Pferd habe ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt. Das war im Februar 2015.

Wie schaffen Sie es, sich neben der Arbeit noch diesem verantwortungsvollen und zeitaufwändigen Hobby zu widmen?

Das ist manchmal wirklich nicht leicht. Ich arbeite 40 Stunden die Woche und fahre fast täglich nach der Arbeit noch zu meinem Pferd. Da ist es keine Seltenheit, dass ich erst spät am Abend nach Hause komme. Oft helfen mir Freunde von meinem Reiterhof oder auch meine Mutter, was mir ab und zu einen freien Tag beschert.

Trotz allem… wenn mein Pferd laut vor Freude wiehert und umher rennt sobald ich am Hof ankomme, weiß ich, dass es mir das Wert ist!

Wie profitieren Sie beruflich von Ihrem Hobby?

Mit Pferden kann man vieles lernen. Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein. Die Tiere testen ihre Grenzen aus. Was darf ich? Was darf ich nicht? Wie weit darf ich gehen?

So lernt man sich besser durchzusetzen und auch einmal Dominanz zu zeigen. Das fördert das Selbstbewusstsein enorm. Zudem bin ich durch das Reiten auch ruhiger und gelassener geworden. Die gemeinsame Zeit mit meinem Pferd in der Natur, bei manchmal absoluter Stille, ist sehr entspannend. Ich kann in diesen Stunden über vieles nachdenken.

Bei der Zusammenarbeit mit Pferden ist es auch wichtig, dem Tier absolut zu vertrauen, egal in welcher Situation.  Sobald der Reiter Angst oder Unsicherheit ausstrahlt, hat auch das Pferd Angst und wird unsicher.  In solchen Momenten muss man lernen die Ruhe zu bewahren.

Meinen Lieblingsspruch zu meinem Hobby habe ich von meiner Reitlehrerin zu hören bekommen: „Pferde sind der Spiegel deiner Seele“ und dem kann ich nur hundertprozentig zustimmen.


Vielen Dank für den Einblick in Ihr Privatleben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit Ihrem Pferd. Was Ihnen der Teamservice bieten kann, erfahren Sie natürlich auf unserer Homepage.

 

 

Über den Autor

Biljana Zivadinovic

Biljana Zivadinovic

hat nach dem Studium der Wirtschaftskommunikation in verschiedenen Branchen gearbeitet und verfügt über langjährige Service- und Führungserfahrung. Die Nürnberger Versicherung, das Rockefeller Center in New York, die Friedrich-Ebert–Stiftung sowie eine Werbeagentur in Berlin sind Stationen, in denen sie ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen sammeln und vertiefen konnte. Seit Juli 2015 ist Frau Zivadinovic bei der DATEV als Teamleiterin im Bereich Kundenservice für die Produktgruppe Rechnungswesen tätig und freut sich aktuelle Themen aus dem Teamservice im Blog vorzustellen.