Web Week 2017: Mittelstand & Industrie meets B2B Start-ups

Im Spielzeugladen hat’s Klick gemacht

von am Freitag, 19 Mai 2017
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Erfolgreiche Unternehmen entstehen im Kopf. So war es auch beim Erlanger Medizintechnik-Start-up nice!innovations. Einen der Gründer beschäftigte Tag und Nacht ein Problem. Als er mit seinem Sohn in einen Spielzeugladen ging, sah er eine Wackelfigur – und die Lösung des Problems.

In unserer Blog-Reihe zur Nürnberg Web Week stellen wir Ihnen einige der Themen vor, die in den über 100 Events der Web Week die digitale Szene beschäftigen.

Für die Produktidee, einen Knochenbruch mittels einer schlangenartig-beweglichen Konstruktion zu stabilisieren, räumte das junge Unternehmen nun den 1. Platz im nordbayerischen Businessplan Wettbewerb ab. Zehn Teams waren nominiert worden. Überreicht wurde der mit 9.000 Euro dotierte Preis bei der 5. Start-up Demo Night am 16. Mai in Nürnberg.

Denn um gute Ideen an den Start zu bringen, braucht es mehr als nur den Kopf. Es braucht Partner. Einer davon ist die Institution für Gründung, Finanzierung und Wachstum in Bayern, das BayStartUp. Das BayStartUp richtet nicht nur den Businessplan Wettbewerb aus, sondern vermittelt darüber hinaus Kontakte und unterstützt die Finanzierung. Allein in 2016 flossen über das Finanzierungsnetzwerk von BayStartUp mehr als 68 Millionen Euro an 54 Neugründungen.

DATEV gehört zu den Förderern von BayStartUp. Die Genossenschaft ist nämlich auch ein echter Innovations-Treiber. Im hauseigenen DATEV-Lab werden Ideen entwickelt, aus denen sich vielleicht interessante Produkte für die Mitglieder der DATEV ergeben. Dafür bietet das Lab Raum für freies Denken in Start-up-Atmosphäre und die Zusammenarbeit mit interessierten Start-ups und Hochschulen.

Wie kreativ die Start-up-Szene in Bayern ist, das belegten die Innovationen der 35 Aussteller bei der Demo Night. Wer von diesen Start-ups letztlich das Rennen in der 3. Phase des nordbayerischen Businesswettbewerbs macht – dann geht es nach Idee und Kundennutzen (Phase 1) und Marktpotenzial (Phase 2) um die Realisierung, wird sich bei der nächsten Demo Night am 13. Juli zeigen.

Über den Autor

Birgit Schnee

entschied sich nach dem Studium zu einem Volontariat bei einer Tageszeitung. Bei DATEV stieg sie zunächst in der PR ein, um dann Interne Kommunikation zu machen. Und um noch mehr Facetten der Kommunikationswelt kennenzulernen, bildete sie sich erst zur Fachjournalistin, dann zur PR-Beraterin weiter. Heute arbeitet sie im Corporate Publishing und schreibt nicht mehr nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Mitglieder der DATEV. In ihrer Freizeit trifft man sie beim Schnorcheln und Tauchen – oder auf dem Golfplatz.