Revisionssichere Kassendaten mit DATEV Kassenarchiv online

Ka-Ching

von am Dienstag, 21 März 2017
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Das sprichwörtliche Klingeln der Kasse ist ein Geräusch, das jeder Unternehmer gerne hört. Wenngleich heute die wenigsten noch Kassen verwenden, die tatsächlich so klangvoll auf sich aufmerksam machen. Moderne Kassen müssen nämlich wesentlich mehr leisten, als nur Geld vorhalten.

Wir haben uns bereits hier im Blog oder im DATEV magazin intensiv mit dem Thema Kasse beschäftigt. Und ich lehne mich wahrscheinlich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass uns das Thema noch eine Weile beschäftigen wird.

Seit Beginn des Jahres sind bargeldintensive Unternehmen dazu verpflichtet, mit einer Kasse zu arbeiten, die Einzelaufzeichnungen auf Bonebene bereitstellt und alle Einzelbewegungen digital speichert. Dabei ist es wichtig, dass die Daten revisionssicher und GoBD-konform archiviert werden. Zusätzlich muss eine maschinelle Auswertung im Zuge der Betriebsprüfung möglich sein. Und hier kommen wir ins Spiel.

Zusammenspiel im DATEV-Rechenzentrum

Auf der CeBIT stellen wir Ihnen das DATEV Kassenarchiv online vor, das ab Mitte des Jahres verfügbar sein wird. Die Kassendaten werden idealerweise täglich per Knopfdruck ins DATEV-Rechenzentrum übertragen. Hier werden sie revisionssicher archiviert und stehen bei Bedarf zur Betriebsprüfung zur Verfügung.

Wie das funktioniert zeigen wir noch die ganze Woche vor Ort auf der CeBIT. Vorab finden Sie auch Informationen unter www.datev.de/kasse

Über den Autor

Sebastian Pech

Sebastian Pech

ist seit September 2013 bei DATEV. Als Ur-Nürnberger hat er auch seinen Master in Sozialökonomik in Nürnberg gemacht und nebenbei beim Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung gearbeitet. Wenn er nicht fleißg für DATEV twittert, facebookt oder bloggt, trainiert er eine Fußball-Jugendmannschaft oder träumt von einem eigenen Roman und erfolgreichem Fußball im Frankenstadion.