DATEV-Weihnachtsspende 2016

DATEV-Weihnachtsspende 2016

Ja, ist denn immer noch Weihnachten?

von am Freitag, 13 Januar 2017
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Auch wenn die Weihnachtszeit vorbei ist und der Osterhase schon so langsam aus dem Winterschlaf erwacht, nehmen wir Sie noch mal mit zu einer Bescherung: Bei der feierlichen Festveranstaltung anlässlich der DATEV-Weihnachtsspende 2016 lagen nämlich noch jede Menge (Geld-)Geschenke unter dem nachweihnachtlichen Baum. Insgesamt überreichten Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV, und Jörg von Pappenheim, Personalvorstand der DATEV, am 12. Januar im IT Campus Vertretern von 15 Projekten mit unterschiedlichen Förderansätzen Schecks.

Tradition seit 27 Jahren

Mit der DATEV-Weihnachtsspende fördert die Genossenschaft jährlich zahlreiche soziale Projekte in ganz Deutschland, die Kinder, Jugendliche und Senioren mit besonderem geistigen, körperlichen, psychischen oder sozialen Förderbedarf unterstützen. Traditionell schlagen Mitglieder der Genossenschaft Projekte aus ihrer Region vor. Für die 27. Auflage der Aktion, die unter dem Motto „DATEV schenkt Glücksmomente“ stand, wurde das Spendenvolumen um 20.000 Euro auf insgesamt 150.000 Euro erhöht. Dabei konnten erstmals neben Mitgliedern der Genossenschaft auch Mitarbeiter Projekte vorschlagen. In einem Mitarbeitervoting wurden fünf Initiativen gewählt, denen je 5.000 Euro zugutekommen. „Viele unserer Mitarbeiter engagieren sich privat in sozialen Projekten. Die Mitarbeiterspende bindet die Mitarbeiter aktiver in den Spendenprozess ein und gibt ihnen die Möglichkeit, ihr persönliches soziales Engagement einfließen zu lassen“, erklärt Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG, die Einführung der Mitarbeiterspende.

Die DATEV-Mitarbeiter konnten zwischen 15 Projekten wählen. Sie entschieden sich unter anderem für die Unterstützung des Kinderhospiz‘ Löwenherz in Syke bei Bremen, den Verein Kinderschicksale Mittelfranken und den Jugendhilfeverbund Martin-Luther-Haus in Nürnberg, der mit seiner Aktion „Musik macht Freu(n)de“ benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu Musik – und dadurch zu Wertschätzung und Gemeinschaft – ermöglicht.

Zwei Leuchtturmprojekte

Der Vorstand beschloss zudem die Unterstützung von acht regionalen Spendenprojekten mit Spendensummen zwischen 5.000 und 11.000 Euro sowie erstmalig auch die Förderung zweier überregionaler Leuchtturmprojekte mit je 30.000 Euro: Die Stiftung ‚Aktion Hilfe für Kinder‘ stellt Einrichtungen in ganz Deutschland inklusive Aktionsbusse zur Verfügung. Die Online-Plattform ‚Geschwisternetz‘ der Bundesvereinigung Lebenshilfe bietet den Geschwistern von Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen und Informationen. „Mit der Spende können wir die Plattform um einige Funktionalitäten wie Suchfunktion und Blog erweitern. Zudem organisieren wir mit dem Geld ein Treffen der Nutzer in Berlin“, berichtet Rudi Mallasch von der Bundesvereinigung Lebenshilfe.

Und natürlich gilt: Nach Weihnachten ist vor Weihnachten, sprich sobald der Osterhase wieder im Winterschlaf ist, beginnen die Planungen für die 28. Weihnachtsspende, für die dann erneut Vorschläge von Mitgliedern und Mitarbeitern willkommen sind. Bis dahin können Sie sich mit der Bildergalerie Einblick verschaffen in die feierliche Übergabe der DATEV-Weihnachtsspende 2016.

 

Über den Autor

Thomas Günther

hat Sport-, Medien- und Eventmanagement sowie Multimedia-Didaktik studiert. Nach mehr als sieben Jahren bei einem Nürnberger Verlagshaus, fünf davon als Chefredakteur, ist der gebürtige Dresdner seit September 2016 in der Internen Kommunikation der DATEV und dort unter anderem verantwortlich für die Kommunikation des Entwicklungsbereichs. Privat ist der begeisterte Sportler meist auf Wanderwegen oder bei Spielen von Dynamo Dresden zu finden – was, milde formuliert, zu Kopfschütteln seiner Kollegen führt.