Die Menschen hinter dem DATEV-Teamservice

Alle Register ziehen

von am Montag, 9 Januar 2017
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Ein neues Jahr hat begonnen und gibt uns Anlass, einmal innezuhalten, um Vergangenes und Zukünftiges, Erinnerungen und Erwartungen, Vorhandenes und Neues Revue passieren zu lassen. Ihr Teamservice steht Ihnen auch 2017 wieder für all Ihr Fragen und Wünsche zur Seite. Mit unserer Blog-Reihe „Teamservice-Mitarbeiter wie Sie sie noch nicht kennen“ stellen wir ihnen heute Frau Köberlein von ihrer privaten Seite vor.

Viele von Ihnen kennen sie als kompetente Ansprechpartnerin zu allen FIBU-Fragen. Sie geht einem Hobby nach, das gerade in der Weihnachtszeit von Bedeutung ist. Frau Köberlein ist Kirchenorganistin.

Frau Köberlein, in Ihrer Freizeit sind sie Kirchenorganistin. Seit wann spielen Sie Orgel?

Im Alter von 8 Jahren begann ich mit Klavierunterricht, den ich 7 Jahre fortführte.

Wie kamen Sie zu diesem doch nicht ganz alltäglichen Hobby?

Als Kinder gingen wir früher oft mit unseren Eltern in die Kirche. Dort hat mich der Klang der Orgel schon immer zum Staunen gebracht.Mit ungefähr 17 Jahren habe ich mir in unsere Heimatkirche laienhaft Stücke durch viel Übung selbst beigebracht. Durch den Wegzug unserer örtlichen Organistin im November 1999 wurde ich gefragt, ob ich nicht den sonntäglichen Orgeldienst für sie übernehmen möchte.

Im Januar 2000 habe ich meinen ersten Einsatz im Gottesdienst mit viel Angstschweiß und Händezittern gemeistert. Mit der Zeit wurde ich immer besser und es stellte sich eine gewisse Routine ein. Das war´s jetzt? – Nein, dabei sollte es nicht bleiben. Ich wollte mehr und professioneller mit diesem Instrument spielen können. Im Frühjahr 2005 meldete ich mich zu einem zweieinhalb-jährigen Kurs als D-Kirchenmusiker über das Erzbistum Bamberg an. Wöchentliche Übungsstunden in einer Ausbildungskirche und theoretischer Unterricht in den Fächern Gehörbildung, Harmonielehre, Liturgie und Gesang standen auf dem Stundenplan. Im November 2007 schloss ich die Ausbildung mit einer bestandenen Prüfung ab. Aktuell spiele ich in zwei Kirchen in meinem Wohnort und vertretungsweise noch in drei weiteren Kirchen in der näheren Umgebung.

Warum ausgerechnet Orgel?

Die Orgel ist die Königin der Instrumente. Mit ihr kann man bis zu 3 Stimmen gleichzeitig spielen. Der Klang der verschiedenen Pfeifen und Koppelungen fasziniert mich. Das Spielen beruhigt mich, ich kann dabei gut vom Alltag abschalten und auf andere Gedanken kommen.

Spielen Sie noch andere Instrumente?

Ich spiele noch Akkordeon in einem Orchester. Früher habe ich noch Lyra in einem Spielmannszug gespielt.

Was gibt Ihnen Ihr Hobby im Bezug auf Ihre Tätigkeit im Teamservice?

Geduld, Ruhe, Ausdauer, Konzentration, neue Lösungswege und Stücke erarbeiten – z.B. beim Spielen neue Fingersätze ausprobieren, nie aufgeben, immer wieder von vorne beginnen. Irgendwann klappt´s dann doch. Übung macht den Meister.

 Wie haben Sie die Weihnachtszeit verbracht?

Bei jedem Kirchenmusiker ist die Advents- und Weihnachtszeit eine „heiße Zeit“. Bei mir beginnt Weihnachten schon im Oktober mit den Proben unserer örtlichen Musikgruppe. Am 23.12. ist Generalprobe, am Heiligabend findet bei uns ein Familienwortgottesdienst mit Kindermusical statt. Der erste Weihnachtsfeiertag ist nur für die Familie bestimmt. Am zweiten Feiertag begleite ich vormittags einen feierlichen Weihnachts-Gottesdienst. Trotz des vielen Übungsaufwandes in meiner Freizeit macht es mir immer wieder Spaß an der Orgel zu sitzen, ich möchte ja nicht, dass die Kirchenbesucher alleine singen müssen.

Vielen Dank für den Einblick in Ihr Privatleben. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes und glückliches Jahr 2017 und weiterhin viel Freude an der Musik.

Mehr über die berufliche Seite unserer Teamservice-Mitarbeiter erfahren Sie auf datev.de

Über den Autor

Biljana Zivadinovic

hat nach dem Studium der Wirtschaftskommunikation in verschiedenen Branchen gearbeitet und verfügt über langjährige Service- und Führungserfahrung. Die Nürnberger Versicherung, das Rockefeller Center in New York, die Friedrich-Ebert–Stiftung sowie eine Werbeagentur in Berlin sind Stationen, in denen sie ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen sammeln und vertiefen konnte. Seit Juli 2015 ist Frau Zivadinovic bei der DATEV als Teamleiterin im Bereich Kundenservice für die Produktgruppe Rechnungswesen tätig und freut sich aktuelle Themen aus dem Teamservice im Blog vorzustellen.