20 Jahre Teamservice

„Für mich gibt es nichts Besseres“

von am Donnerstag, 6 Oktober 2016
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Im Oktober feiert der Teamservice sein 20-jähriges Bestehen. Viele unserer Kunden nutzen das Angebot seit Anbeginn. Einer davon ist Steuerberater Peter Teichmann aus Garching an der Alz. Wir sind zu ihm in die Kanzlei gefahren und haben ihn gefragt, aus welchen Gründen er dem Teamservice schon so lange die Treue hält und was ihn am Service begeistert.

Herr Teichmann, wie kamen Sie überhaupt zum Beruf des Steuerberaters und damit zu DATEV?

Nach meiner Ausbildung zum Steuerfachgehilfen wollte ich weiterkommen und auch die Aufgaben machen, die in der Kanzlei nur mein damaliger Chef übernahm. 1986 machte ich mich selbständig. DATEV kannte ich schon von der Ausbildung her, also wurde ich Mitglied. Als der Teamservice gegründet wurde, probierte ich es mal aus. Nachdem gleich der erste Kontakt positiv war, blieb ich dabei. Mir ist auch nie in den Sinn gekommen, zu wechseln.

Was schätzen Sie am Teamservice?

Die persönlichen Ansprechpartner, die mich in all den Jahren noch nie enttäuscht haben. Ich weiß einfach, das sind Leute, auf die ich mich verlassen kann.

Wie ist Ihre Erwartungshaltung, was die Erreichbarkeit angeht?

Die Ansprechpartner im Teamservice sind Fachspezialisten wie ich. Und auch ich bin nicht immer erreichbar. Etwa wenn ein Mandant bei mir ist, schalte ich auf den Anrufbeantworter um. Daher habe ich Verständnis, wenn ich mal nicht gleich durchkomme.

Aber was ist, wenn Sie unter Druck stehen und sich darüber ärgern, doch einmal nicht sofort eine Lösung erhalten zu haben?

Dann sage ich es auch gleich zu Beginn ganz direkt. Mit den Jahren gewinnt man eine gewisse Professionalität. Ich weiß ja, dass der Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung nichts dafür kann, dass ich ein Problem habe. Und ich will ja auch nur, dass das Problem behoben wird. Es geht um die Sache. Man kann in der Sache streiten, aber die Person ist integer. Und weil man sich im Teamservice kennt, ist auch immer die Achtung da.

Der Teamservice wird im Vergleich zum Programmservice pro Monat pauschal berechnet. Sie sind in Ihrer Kanzlei ein Einzelkämpfer. Warum rechnet sich der Teamservice trotzdem für Sie?

Ich kann den Teamservice jedem empfehlen, der sich in einer vergleichbaren Situation wie ich befindet. Nur ein Beispiel: ich habe keinen EDV-Beauftragten in der Kanzlei und könnte auch keinen beschäftigen, der sich in dieser Intensität kümmert wie es der Teamservice tut. Und das Ganze immer berufsbezogen, ohne wirtschaftliche Interessen.

Wie würden Sie abschließend den Teamservice bewerten?

Die DATEV ist für mich zwingend verbunden mit dem Teamservice. Für mich gibt es nichts Besseres.

Ausführliche Informationen zum Angebot des Teamservice finden Sie unter www.datev.de/teamservice.

Mehr zum Teamservice lesen Sie auch im aktuellen DATEV magazin 10/2016.

Über den Autor

Birgit Schnee

entschied sich nach dem Studium zu einem Volontariat bei einer Tageszeitung. Bei DATEV stieg sie zunächst in der PR ein, um dann Interne Kommunikation zu machen. Und um noch mehr Facetten der Kommunikationswelt kennenzulernen, bildete sie sich erst zur Fachjournalistin, dann zur PR-Beraterin weiter. Heute arbeitet sie im Corporate Publishing und schreibt nicht mehr nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Mitglieder der DATEV. In ihrer Freizeit trifft man sie beim Schnorcheln und Tauchen – oder auf dem Golfplatz.