Unternehmen online und Digitalisierung in der XING-Gruppe „DATEV verbindet“

Ein Turbo für die Digitalisierung

von am Montag, 18 Juli 2016
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

465 Millionen archivierte Belege können sich nicht irren. Ihren Weg zu uns haben sie über Unternehmen online genommen. Losgeschickt von den mittlerweile über 70.000 Nutzern der Anwendung, erfreuen sie sich derzeit an ihrer digitalen, nie endenden und revisionssicheren Existenz in einer GoBD-konformen DATEV-Cloud im ansonsten wolkenlosen siebten Steuerberaterhimmel. Läuft also anscheinend ganz gut mit der Digitalisierung. Das fanden wohl auch die Moderatoren unserer XING-Gruppe „DATEV verbindet“, die der Digitalisierung in Zukunft erheblich mehr Raum in der Gruppe einräumen werden.

Ein Programm in der Diskussion

Im Mai war das Thema Digitalisierung bereits ein Schwerpunkt bei „DATEV verbindet“ mit Fokus auf dem DATEV-Programm Unternehmen online. Hier zeigte sich, dass viele Berater bereits mit dem Programm arbeiten und auch deren Mandanten, so unterschiedlich deren Unternehmen aufgrund ihrer Größe und Branche auch sein mögen, immer offener auf eine digitale Zusammenarbeit mit ihren Steuerberatern drängen. Dabei ist es spannend zu lesen, wie unterschiedlich die Kanzleien agieren, wenn es darum geht das Programm einzurichten. Manche neigen dazu diesen Aspekt komplett auszulagern, indem sie sich an IT-Systempartner wenden; andere wiederum betrauen einen EDV-affinen Steuerfachangestellten mit der Aufgabe. Bei aller verhaltenen Kritik, die in so einer Diskussion natürlich auch laut wird, findet Unternehmen online jedenfalls große Zustimmung im Berufsstand. So kommt die Digitalisierung voran. Auch wenn manche erst am Anfang stehen, ist klar: Aufhalten kann den Prozess keiner mehr. Will auch niemand, was die nackten Zahlen eindrücklich belegen:

  • 70.849 Anwender von Unternehmen online
  • 12.029 Kanzleien, die Unternehmen online einsetzen
  • 465.727.553 archivierte Belege
  • 10.000.000 neue Belege monatlich

Digitale Trends bei XING

Wir haben bereits in der Dezember-Ausgabe des DATEV magazins darauf hingewiesen, dass die Digitalisierung neben dem Fachkräftemangel eines der bestimmenden Themen für Steuerberater im Jahr 2016 sein würde. Diese Einschätzung wird durch die angestoßenen Diskussionen in der XING-Gruppe „DATEV verbindet“ bestätigt: Die Mitglieder tauschen sich in diesem Jahr verstärkt über digitale Trends aus und diskutieren die damit einhergehenden Herausforderungen für Steuerberater. Nicht zuletzt deswegen haben die Moderatoren im Juni eine Reihe zu diesem Thema angekündigt, in der den Herausforderungen, Anforderungen und Chancen Raum gegeben werden soll, die sich aus dem sich verändernden Arbeitsalltag in den Kanzleien ergeben. Dort haben Sie die Möglichkeit das Thema auch mal etwas grundsätzlicher zu betrachten und sich anzusehen, wo Sie durch verbesserte Prozesse Zeit sparen können. Die Diskussion jedenfalls wies schon mal in die Richtung und hat auch Erhellendes zum Thema Nachhaltigkeit zu Tage gefördert.

Wie schon der Thread zu Unternehmen online hat auch dieser Beitrag eine hohe Reichweite erzielt und ich kann Ihnen nur empfehlen, die Meinungen Ihrer Kollegen und Kolleginnen nachzulesen und sich am Austausch in der Gruppe zu beteiligen.

Über den Autor

Dietmar Zeilinger

hat Theater- und Medienwissenschaften studiert und arbeitet seit 2008 als Redakteur bei DATEV. Er ist verantwortlich für Teile des Internet-Auftritts. Außerdem kümmert er sich um die XING Gruppe „DATEV verbindet“ und pflegt das Firmenprofil bei XING. Zusammen mit seinen Kollegen kümmert er sich um die Social Media Aktivitäten von DATEV und seit 2012 bloggt er hier im DATEV Blog.