DATEV-Entwicklerin Anja Scherl auf dem Weg zu den Olympischen Spielen

RUN2RIO

von am Freitag, 1 Juli 2016
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

2:27:50. Was das ist, fragen Sie sich? Das ist zu allererst einmal unglaublich. Bei diesen drei Zahlen handelt es sich nämlich um die Zeit (s:mm:ss), die unsere Software-Entwicklerin Anja Scherl gebraucht hat, um 42,195 Kilometer beim HASPA Marathon Hamburg hinter sich zu bringen. Damit unterbot sie die Olympianorm von 2:30:30 und darf an den diesjährigen Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für die deutsche Nationalmannschaft antreten. Das ist jedoch nicht das einzige Sportgroßereignis, an dem sie in diesem Jahr teilnehmen wird, denn unsere Anja rennt auch bei der Leichtathletik EM im Amsterdam.

_W4A0478psEine wirklich unglaubliche Leistung, die sie neben Job und Pendelei zwischen Bayreuth und Nürnberg abgeliefert hat. Das geht natürlich nicht ohne richtiges Training und einen eisernen Willen. Seit 2007 trainiert Anja nun. Ihr großes Ziel in diesem Jahr: Der Halbmarathon bei der Leichtathletik EM in Amsterdam. Doch als sie sich das gesteckt hatte, wusste sie noch nicht, dass sie sich auch für Rio qualifizieren würde. Auf einmal ist ihr großes Ziel zu einer Zwischenstation geworden.

 

Sie selbst konnte es beim HASPA Marathon kaum glauben, als ihr die Zuschauer aus dem Publikum auf der Zielgeraden ihre voraussichtliche Zeit entgegenriefen: „2:27:50 – du schaffst es Anja!“. Und tatsächlich, sie hat es geschafft und war von ihrer eigenen Leistung überrascht. „Wenn ich heute daran denke, bekomme ich immer noch Gänsehaut“, sagt sie. Genauso überrascht war auch Marco, Anjas Mann und Trainer. Er hat sie noch nie so aufgeregt gesehen, wie vor dem Marathon in Hamburg. Klar, denn es ging für sie immerhin um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele.

 

20160628_190626(0)Der Berufsschullehrer und die Entwicklerin sind seit mehr als zehn Jahren zusammen und er unterstützt sie bei allem: Trainingspläne schreiben, Trainingslager organisieren, Essen kochen und so weiter. Diese Unterstützung braucht sie aber auch, denn Anja meistert ihre Sportlerkarriere neben ihrem Beruf als Software-Entwicklerin für Wirtschaftsprüfersoftware bei DATEV. Auf die Frage, ob sie sich auch vorstellen kann, Profisportlerin zu werden, schmunzelt sie und antwortet mit Bestimmtheit: „Nein.“ Denn die 30-Jährige liebt ihren Job und ihre Kollegen, die übrigens sehr stolz auf sie sind.

 

Anja_arbeitetBeim Laufen wie auch im Job ist Anja ein sehr zielstrebiger Mensch mit viel Engagement, guter Planung und einem hohen Anspruch an die eigenen Ergebnisse. Wenn sie sich etwas in den Kopf setzt, dann schafft sie das auch. Wir sind stolz auf unsere Anja. Deshalb werden wir hier im Blog immer wieder über ihren Run2Rio berichten.

Wer mehr über Anja erfahren möchte, kann ihr auf Facebook und Instagram folgen:

Instagram: @anja.scherl #run2rio

Facebook: https://www.facebook.com/anja.scherl.run2rio