DMS

Mit einem Klick auf den Mount Everest

von am Donnerstag, 30 April 2015
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Sicher haben auch Sie schon Sätze gehört wie „die guten alten Zeiten“ oder „früher war alles besser“. Das mag für viele Bereiche im Leben gelten, aber ganz sicher nicht für das Thema Dokumentenmanagement.

Oder möchten Sie noch wie in alten Zeiten Aktenschränke voller Ordner in Ihrem Keller bunkern oder gar eine Garage für die ganzen Unterlagen anmieten müssen? Laut einer von DATEV durchgeführten Studie, erhält eine Kanzlei pro Jahr durchschnittlich 15.000 neue Dokumente in Papierform. Würde man diese aneinander reihen, entspräche dies ca. der Höhe des Mount Everests. Und wer möchte schon jedes Jahr den kompletten Mount Everest durchsuchen, um an die benötigten Dokumente und Informationen zu gelangen?
Dann doch lieber die „guten neuen Zeiten“ mit einem Dokumenten-Management-System.

Dieses ermöglicht es Ihnen, sämtliche Dokumente und Unterlagen elektronisch zu verwalten und zu archivieren. So sind Dokumente jederzeit und schnell auffindbar und alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen – z. B. bei Mandantenanfragen – sofort auskunftsfähig.

DMS Mount Everest


Weitere Informationen finden Sie hier: www.datev.de/dokumentenmanagement

Über den Autor

Stefan Pohl

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.