GoBD

Die GoBD bietet Diskussionsstoff

von am Mittwoch, 15 April 2015
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Viele detailreiche Regelungen, einige Problemfelder und für einige Zeit genug Diskussionsstoff – mit den GoBD, also den, Achtung: „Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ hat die Finanzverwaltung das Jahr 2015 spannend gemacht.

Dass das Thema mit seiner Datensammelwut und Bürokratie nicht zu den Lieblingsthemen in deutschen Steuerberatungskanzleien gehört, ist verständlich. Was grundsätzlich davon zu halten ist, darüber hat Wolf Oberhauser mit uns gesprochen, Steuerberater mit eigener Kanzlei in Alzenau in Unterfranken und Vorstandsmitglied der Steuerberaterkammer Nürnberg.

Mehr zur GoBD

Über den Autor

Carsten Fleckenstein

ist 2002 nach seinem Studium der Informationswissenschaften als Online-Redakteur bei DATEV eingestiegen. Mittlerweile als Redakteur im Corporate Publishing tätig, schreibt und berät er für Online und Print. Das Kontrast-Programm fährt er in seiner Freizeit, wenn er zum Ausgleich versucht, ohne Internet und Online-Kommunikation zu (über)leben und sich begeistert dem Kung Fu und der Meditation widmet.