Teamservice für Unternehmen

Entlastung für den Steuerberater

von am Donnerstag, 26 März 2015
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Wenn bei den Kolleginnen und Kollegen des DATEV Teamservice das Telefon klingelt, sind oft die verschiedensten Unternehmen am anderen Ende der Leitung. Denn: DATEV unterstützt auch sie, die Mandanten der Kanzleien, bei ihrer täglichen Arbeit und im Umgang mit unserer Software.

In den vergangenen Monaten haben wir hier im Blog ja schon das eine oder andere Mal über unseren Teamservice berichtet. Dieses Serviceangebot richtet sich nicht nur an Kanzleien, sondern auch an deren Mandanten. Häufig empfehlen die Steuerberater selbst ihren Mandanten die Nutzung des Teamservices, denn das hat mehrere Vorteile: Anfragen zum Programm-Handling muss der Mandant nicht mehr an die Kanzlei stellen, sondern hat einen direkten Kontakt zu DATEV. Schwerpunkte der Anfragen sind natürlich die von Unternehmen häufig genutzten Lösungen für die Finanzbuchhaltung sowie die Personalwirtschaft. Das entlastet den Steuerberater, der sich so stärker auf die Beratung des Mandanten konzentrieren kann.

Das Konzept kommt gut an und so weiß auch das Unternehmen Thomas Sabo, das seit 2004 Teamservice-Kunde ist, nur Gutes zu berichten: „Im Teamservice haben wir feste Ansprechpartner zu allen Produkten der DATEV. Bei Fragen können wir schnell unseren persönlichen Kundenberater anrufen. Im Sommer hatten wir so einen konkreten Fall: Bei der Übermittlung von Löhnen kam eine Fehlermeldung. Unser Ansprechpartner im Teamservice hat sich gleich bei uns auf den Rechner aufgeschaltet und das Problem gelöst. Er hat uns auch den Tipp gegeben, bei großen Datenmengen eine Übermittlung an das DATEV-Rechenzentrum in den Randzeiten anzustoßen. Und genau das gefällt uns so gut: Wir erreichen schnell jemanden, der nicht nur unser Problem löst, sondern für uns auch über den Tellerrand schaut.“

Auch Frau Herold von der Kabel- und Tiefbau GmbH ist vom Serviceangebot überzeugt: „Vor einiger Zeit gab es ein Problem mit dem Programm Kostenrechnung. Die Chefübersicht wurde nicht mehr angezeigt. Der Teamservice nahm sich wirklich viel Zeit, mir die Zusammenhänge so zu erklären, dass wir eine Lösung finden konnten. Schön fand ich auch, dass mir die technischen Hintergründe total einfach und verständlich erklärt wurden. Generell finde ich es toll, dass die Kundenberater individuell auf uns eingehen und immer nach einer Lösung suchen, auch wenn es mal länger dauert.“

Und so freuen wir uns bei DATEV darauf, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Unternehmen weiterhin in allen Fragen rund um DATEV zu unterstützen und so auch den Steuerberater zu entlasten.

Über den Autor

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.