Dokumenten-Management-Systeme: Status quo

Auf dem Weg zum papierlosen Büro?

von am Montag, 16 März 2015
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Circa 10.000 – 15.000 Dokumente entstehen jährlich in einer Kanzlei. Würde man die Seiten ausdrucken, könnte man damit die komplette Strecke den Mount Everest hinauf belegen. So viele Dokumente verursachen Kosten. Abhilfe schaffen Dokumenten-Managament-Systeme, kurz DMS. Wir haben uns mit Steuerberater Hermann Endres über den Stand der Digitalisierung unterhalten.

Über den Autor

Stefan Pohl

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.