Kinderbetreuung am Buß- und Bettag

Spiel und Spaß in der DATEV

von am Dienstag, 25 November 2014
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Erst mit eigenem Kind bemerkt man, dass am Buß- und Bettag in Bayern die Schulen, Kindergärten und –Krippen geschlossen haben. Gut, wenn es dann Kolleginnen aus dem Personalbereich gibt, die an diesem Tag unterstützen.  Schon traditionell bieten sie, in diesem Jahr unterstützt durch zwei Betreuer von Champini und einem älteren Mitarbeiterkind (Praktikantin), die DATEV-Kinderbetreuung am „Feiertag“ an und entlasten so berufstätige Mütter und Väter.

Das Motto in diesem Jahr war „Netzwerk Gehirn“. Kreativität und Spielfreude sollten an diesem Betreuungstag im Vordergrund stehen und der Bogen zwischen der DATEV-Netzwerktechnik und dem Netzwerk im eigenen Körper gespannt werden. Die Betreuer der 30 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren hatten alle Hände voll zu tun, damit im Laufe des Tages keine Langeweile aufkam.

Ein Kindermemory wurde zusammen gebastelt und natürlich auch sofort gespielt. In einem Experiment bauten die Kinder mit Hilfe von Kabeln und Batterien einen Stromkreislauf und versuchten eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen. Das Gehirn auf Trab hielten auch einige Konzentrationsübungen, bei welchen die Kids im großen Kreis Takte nachklatschen mussten.

Highlight war das gemeinsame Essen in der DATEV-Kantine, bei dem so mancher Mitarbeiter dachte, es handele sich bei den Kids um den neuen IT-Nachwuchs. Herr Busch mit seinem Team half tatkräftig bei der Zusammenstellung der Kinderteller. Herzlichen Dank für die wirklich herzliche und geduldige Unterstützung und den Blick hinter die Kulissen. Die Kinder dankten es mit wirklich vorbildlichem Verhalten – brav angestellt, ordentlich gegessen, nichts zu Bruch gegangen, Lautstärke okay – sie dürfen gerne wiederkommen.

Danach wurde Frischluft geschnappt auf dem Weg zur Kegelbahn. Bei zwei Kickern, Tischtennis und Kegeln verging die Zeit wie im Nu, so dass alle gegen 16.30 abgeholt wurden und so ein toller und ereignisreicher Tag zu Ende ging.

Über den Autor

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.