Skaliert prüfen

DATEV-Fachtage in Dortmund gestartet

von am Donnerstag, 1 August 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Ende Juni fanden die ersten DATEV-Fachtage „Skaliert prüfen in der Praxis“ in Dortmund statt. Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, Ihnen das Konzept der Weiterbildungsmöglichkeit hier im Blog vorzustellen. Meine Kollegin Sandra Hain hat aus diesem Grund den DATEV-Ansprechpartner für die Fachtage, Peter Stadler, interviewt.

Christian Hoferer: Referent der DATEV-Fachtage

Herr Stadler, was zeichnet das Veranstaltungskonzept aus?
Das Ziel ist, die Teilnehmer fachlich mit den Möglichkeiten zur Skalierung vertraut zu machen. Die Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer sowie ein Hinweis der WPK zu diesem Thema geben die Rahmenbedingungen vor. Dennoch hadern viele Prüfer, wie und an welchen Stellen Sie skalieren können, ohne Vorgaben zur Qualitätssicherung zu verletzen. Zwei erfahrene Berufsträger und ein Vertreter des IDW skizzieren die bestehenden Möglichkeiten. Dabei vermeiden wir eine Frontalpräsentation: Die Teilnehmer erhalten einen Musterfall und konkrete Arbeitsaufträge und müssen in Gruppen mögliche Lösungen erarbeiten. Hierbei steht der fachliche Austausch zwischen den Teilnehmern im Vordergrund. Zusätzlich werden die Gruppen von unseren Referenten begleitet und gecoacht. Damit kann sowohl der erfahrene WP als auch ein frischgebackener Prüfungsassistent sein Wissen einbringen und erweitern. Der Dialog und die Diskussionsmöglichkeit zwischen allen Beteiligten kamen bei den Teilnehmern gut an. Dies bestätigt auch Thomas Wohlfarth von der Kanzlei Sozietät Wohlfarth/Wohlfarth Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: „Das neue Konzept der DATEV-Fachtage „Skaliert prüfen in der Praxis“ beurteilen wir sehr positiv. Die Referenten (Systementwickler der DATEV und Wirtschaftsprüfer aus mittelständischen Praxen) präsentierten am Beispiel eines Musterfalles anschaulich den Prüfungsablauf mit DATEV Abschlussprüfung comfort ab Herbst 2013.Die in kleinen Gruppen erarbeiteten und anschließend diskutierten Lösungsvorschläge zur Prüfungsplanung und -durchführung sowie die Tipps zur Dokumentation im DATEV-System waren für die Praxis sehr hilfreich!“

Wie bringt sich die DATEV in die Veranstaltung ein?
Ich stehe auf den Fachtagen als Ansprechpartner zur Software zur Verfügung und zeige in den Arbeitspapieren in DATEV Abschlussprüfung comfort, wie eine mögliche Lösung des Musterfalls aussehen kann.
Aktuell verfeinern wir, mit fachlicher Unterstützung des IDW, diese Arbeitspapiere. Der Fokus liegt darauf, die Arbeitspapiere in Form und Umfang bedarfsgerecht an die jeweilige Prüfung anpassen zu können. Dabei müssen aber natürlich gleichzeitig die Anforderungen der geltenden Richtlinien und der externen Qualitätskontrolle eingehalten werden.
Ab Herbst 2013 ermöglichen wir unseren Anwendern einen neuen Weg im Umgang mit den bereits bekannten Arbeitspapieren. Hierbei wird der gesamte Prüfungsprozess, inklusive Planung, Durchführung und Dokumentation durch ein zentrales Dokument gesteuert. Wird zu einzelnen Sachverhalten nur eine kurze Dokumentation benötigt, kann diese über eine Feststellung in einer Registerkarte erfasst werden. Kritische oder risikobehaftete Themen können Sie in Fragekatalogen bearbeiten. Auf den Fachtagen haben wir den Teilnehmern den neuen Weg erstmals gezeigt: Die Rückmeldungen waren sehr positiv.

Was hat Sie dazu bewegt diese neue Veranstaltung für Wirtschaftsprüfer zu erarbeiten?
Bereits bei den Prüfer-Zirkeln 2012 haben wir uns an einem Musterfall orientiert. Viele Teilnehmer haben uns in ihrem Feedback zu verstehen gegeben, dass sie ein konkretes Beispiel sehr schätzen. Allerdings hätten sie sich mehr Zeit zur Bearbeitung des Falles gewünscht. Einer dieser Teilnehmer war WP/StB Wilhelm-Berthold Schmuch. Seine und die Anregungen anderer Teilnehmer haben wir nun aufgegriffen: Herr Schmuch und sein Berufskollege Christian Hoferer haben maßgeblich an der Konzepterstellung mitgewirkt und sind nun, neben einem Vertreter des IDW, die Hauptreferenten der DATEV-Fachtage.
Wir freuen uns, dass wir mit dieser Veranstaltung eine umfassende Weiterbildungsmöglichkeit für die ganze Kanzlei schaffen konnten.

Vielen Dank für das Interview und den kleinen Einblick „hinter die Kulissen“

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch auf unserer Homepage.

Über den Autor

Dietmar Zeilinger

hat Theater- und Medienwissenschaften studiert und arbeitet seit 2008 als Redakteur bei DATEV. Er ist verantwortlich für Teile des Internet-Auftritts. Außerdem kümmert er sich um die XING Gruppe „DATEV verbindet“ und pflegt das Firmenprofil bei XING. Zusammen mit seinen Kollegen kümmert er sich um die Social Media Aktivitäten von DATEV und seit 2012 bloggt er hier im DATEV Blog.