Der DATEV Challenge Roth 2013

Titel, Sportler, Emotionen: Das war der DATEV Challenge Roth

von am Montag, 15 Juli 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

5.000 Athleten und 220.000 Fans an der Strecke – das sind die beeindruckenden, aber recht nüchternen Zahlen des DATEV Challenge Roth. Was diese Zahlen nicht verraten, sind die Emotionen und die Begeisterung, die die Athleten überall entlang der Strecke genießen durften. Besonders in den Stimmungsnestern – und voran ist hier der Solarer Berg – zu erwähnen, durften sich die Sportler, ob Profis oder Amateure, über Anfeuerungen freuen.

Schon zum Schwimmstart um 6:30 Uhr waren alle 15.000 Parkplätze am Schwimmstadion belegt. Und viele bleiben bis zum Ende – noch nach Beendigung des Feuerwerkes um 23:15 Uhr waren die letzten Läufer auf Strecke unterwegs. Und ein jeder konnte sich seinen Applaus im Stadion abholen.

Gewinner bei den Profis waren Dirk Bockel aus Luxemburg und Caroline Steffen aus der Schweiz. Und auch die DATEV-Staffeln zählten zu den Gewinnern, die sich dieser riesigen Herausforderung gestellt haben.

Schöne Randnotiz: Im Stadion gab es auch einen Heiratsantrag zu bewundern. Gut, dass nach all der Qual das erlösende „Ja“ der potenziellen Braut gefallen ist.

Erste bewegte und bewegende Impressionen von der Stecke, den Athleten und den DATEV-Staffeln gibt es hier.

Über den Autor

Stefan Pohl

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.