Workshop "Erfolgsfaktoren der Kanzlei"

Wissen in der Kanzlei – ein Erfahrungsaustausch

von am Montag, 3 Juni 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Für den Erfolg einer Kanzlei sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Dass das Wissen in der Kanzlei dabei eine entscheidende Rolle spielt, haben zwei Workshops mit Kanzleiinhabern unterschiedlichster Kanzleigrößen gezeigt. 

„Ein Anwenderkreis zum Umgang mit Wissen in der Kanzlei bei der DATEV – da dachte ich es geht nur um LEXinform“. Mit dieser Erwartungshaltung startete der eine oder andere der 16 Kanzleiinhaber in den Workshop, der in Nürnberg zum Thema „Erfolgsfaktoren der Kanzlei – Schwerpunkt Wissensmanagement“ stattfand. Doch dann kam es anders. Denn, dass hinter dem Begriff wesentlich mehr steckt, wurde schnell klar. Ebenso wie die Feststellung, dass beim Umgang mit Wissen in der Kanzlei jede Menge zu beachten ist, damit dieses zum Kanzleierfolg beitragen kann.

Von den Erfahrungen anderer profitieren

Wissen als Erfolgsfaktor für die KanzleiWie kann der professionelle Umgang mit Wissen in der Kanzlei aussehen? Das war die entscheidende Frage, der sich die Teilnehmer in Arbeitsgruppen widmeten. In diesem Erfahrungsaustausch wurde deutlich, dass die Kanzleichefs meist vor den gleichen Herausforderungen stehen: Wie ermittle ich den Weiterbildungsbedarf meiner Mitarbeiter? Wo speichere ich am besten mandantenspezifische Informationen? Wie schaffe ich es sicherzustellen, dass die Kanzleimitarbeiter erworbenes Wissen auch anwenden? Die Teilnehmer tauschten sich über individuelle Erfahrungen aus und stießen dabei auf zahlreiche Lösungsideen. Dabei wurde zunächst unterschieden zwischen

  • Fachwissen (aufbauend/begleitend und kurzfristig/situativ)
  • Prozess-/Programmwissen (aufbauend/begleitend und kurzfristig/situativ)
  • Managementwissen (Wissen über das Unternehmen Kanzlei und über Mandanteninterna)

Ergebnisse der Anwenderkreise zum Umgang mit Wissen

Die Ergebnisse zeigen, dass das Wissensmanagement Aufgabe des Kanzleichefs ist – und dass es dabei um wesentlich mehr als LEXinform und Wissensdatenbanken geht. Er ist dafür verantwortlich, klare Strukturen und Regeln sowie eine passende Unternehmenskultur zu schaffen, damit das Wissen in der Kanzlei bestmöglich gesteuert und angewandt werden kann. Ist dies gewährleistet, kann das Wissen maßgeblich zum Kanzleierfolg beitragen. Einen Überblick über Unterstützungsangebote von DATEV zum Umgang mit Wissen in der Kanzlei finden Kanzleiinhaber auch unter www.datev.de/wissen.

Über den Autor

Mirko Kasparek

hat nach seinem Abitur ein duales Studium zum Wirtschaftsinformatiker absolviert. Seit 2010 ist er im Vertrieb bei DATEV tätig und kümmert sich um verschiedene Internet-Tools rund um die Themen Kanzlei- und Mandantenentwicklung. Um in der Freizeit den Kopf wieder frei zu bekommen, fiebert er entweder beim Fußball mit oder lässt sich den Wind um die Nase wehen – auf dem Rad oder im Cabrio.