DATEV IT-Campus 111

Wenn Steine sprechen könnten

von am Donnerstag, 18 April 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Könnten Sie sich Obelix ohne seinen Hinkelstein vorstellen? Wie für den kleinen, dicken Gallier haben Steine in den verschiedensten Kulturen eine besondere Bedeutung. Manche gehen sogar soweit, Steinen so etwas wie ein Gedächtnis zuzuschreiben.Ein Körnchen Wahrheit steckt mindestens darin. Bei einer traditionellen Grundsteinlegung etwa werden Zeitkapseln eingemauert, deren Inhalt wie beispielsweise Tageszeitungen Jahrzehnte später die Geschichte jener Zeit erzählen.

So war es auch bei der Grundsteinlegung zum DATEV IT-Campus 111 am 12. April. Jeder der drei Hammerschläge auf den Grundstein markierte eine Verpflichtung, eine Verantwortung und ein Versprechen.

So fühlt sich DATEV gegenüber dem Standort verpflichtet: „Als wir im Jahr 2011 die Möglichkeit erhielten, das Grundstück der Möbel Quelle zu erwerben, wurde der lange gehegte Wunsch Wirklichkeit , unsere Entwicklungskapazitäten an einem einzigen Ort zu bündeln“ , sagt Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Kempf. Damit verbunden ist der feste Vorsatz, das Unternehmen verantwortungsvoll in die Zukunft zu führen. Das wiederum impliziert das Versprechen gegenüber den Mitarbeitern und den Mitgliedern der Genossenschaft, alles daran zu setzen, auch in Zukunft als Unternehmen weiter zu wachsen.

Wir haben für Sie den Moment der Grundsteinlegung festgehalten. Erleben Sie ihn mit uns.

 

Über den Autor

Birgit Schnee

entschied sich nach dem Studium zu einem Volontariat bei einer Tageszeitung. Bei DATEV stieg sie zunächst in der PR ein, um dann Interne Kommunikation zu machen. Und um noch mehr Facetten der Kommunikationswelt kennenzulernen, bildete sie sich erst zur Fachjournalistin, dann zur PR-Beraterin weiter. Heute arbeitet sie im Corporate Publishing und schreibt nicht mehr nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Mitglieder der DATEV. In ihrer Freizeit trifft man sie beim Schnorcheln und Tauchen – oder auf dem Golfplatz.