Digital durch den Kanzleialltag

von am Freitag, 22 Februar 2013
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Shareconomy.Standbild004-großWer viel arbeitet macht auch viel Chaos – oder etwa nicht? Ich muss allerdings zugeben, dass es mir in meinem – wie ich es nenne –  geordneten Chaos doch manchmal schwer fällt, wichtige Infos zu finden. Vielleicht wäre ein papierloses Büro die Lösung – alles digital, alles auf einen Blick.

DATEV bietet ihren Kunden genau das in Form eines Dokumenten-Management-Systems, kurz DMS. Meine Kollegin Sabine Goll und ich haben uns auf den Weg gemacht, um Kanzleiinhaberin Raphaela Hallermeier in Altdorf zu besuchen. Sie nutzt das Dokumenten-Management-System von DATEV, weshalb wir von ihr wissen wollten, welche Vorteile die Software ihr und ihren Mitarbeitern bringt.

Der erste Eindruck von Ihrer Kanzlei war sehr vielversprechend:

Schreibtisch von Frau Hallermeier
 

 

Wie man sieht, stehen keine Armeen von Ordnern herum, es liegen keine Papierstapel auf dem Schreibtisch und überhaupt sieht es sehr strukturiert aus. Inwieweit das Dokumenten-Management-System dazu beigetragen hat, sehen Sie im ersten Video unserer DMS-Serie:

Über den Autor

Kathrin Krause

ist 2007 nach ihrem Abitur bei DATEV als Azubi eingestiegen. Seit dem hat sie ihre Ausbildung beendet und ist seit 2009 Werkstudentin in der Online-Kommunikation. Sie ist zuständig für die DATEV-interne Videoproduktion. Wenn sie gerade nicht mit ihrer Videokamera unterwegs ist, betreut sie zusammen mit ihren Kollegen den DATEV-Blog.