Digital durch den Kanzleialltag

von am Freitag, 22 Februar 2013
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Shareconomy.Standbild004-großWer viel arbeitet macht auch viel Chaos – oder etwa nicht? Ich muss allerdings zugeben, dass es mir in meinem – wie ich es nenne –  geordneten Chaos doch manchmal schwer fällt, wichtige Infos zu finden. Vielleicht wäre ein papierloses Büro die Lösung – alles digital, alles auf einen Blick.

DATEV bietet ihren Kunden genau das in Form eines Dokumenten-Management-Systems, kurz DMS. Meine Kollegin Sabine Goll und ich haben uns auf den Weg gemacht, um Kanzleiinhaberin Raphaela Hallermeier in Altdorf zu besuchen. Sie nutzt das Dokumenten-Management-System von DATEV, weshalb wir von ihr wissen wollten, welche Vorteile die Software ihr und ihren Mitarbeitern bringt.

Der erste Eindruck von Ihrer Kanzlei war sehr vielversprechend:

Schreibtisch von Frau Hallermeier
 

 

Wie man sieht, stehen keine Armeen von Ordnern herum, es liegen keine Papierstapel auf dem Schreibtisch und überhaupt sieht es sehr strukturiert aus. Inwieweit das Dokumenten-Management-System dazu beigetragen hat, sehen Sie im ersten Video unserer DMS-Serie:

Über den Autor

Kathrin Krause

Kathrin Krause

ist 2007 nach ihrem Abitur bei DATEV als Azubi eingestiegen. Seit dem hat sie ihre Ausbildung beendet und ist seit 2009 Werkstudentin in der Online-Kommunikation. Sie ist zuständig für die DATEV-interne Videoproduktion. Wenn sie gerade nicht mit ihrer Videokamera unterwegs ist, betreut sie zusammen mit ihren Kollegen den DATEV-Blog.