#wmnue: Der Webmontag bei DATEV

von am Dienstag, 23 Oktober 2012
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Gestern waren wir zum zweiten Mal Gastgeber des Nürnberger Webmontages. Etwa 170 Besucher und Besucherinnen nutzten die Gelegenheit, sich in unserem Casino in der Virnsberger Straße auszutauschen und miteinander zu vernetzen. 

Den Webmontag kenne ich schon aus meiner Zeit bei einem Frankfurter Startup. Ich finde die Veranstaltung immer spannend, gerade weil dort verschiedenste Aspekte der Onlinewelt thematisiert werden. Egal, ob Web-Designer, Social Media Manager oder Entwickler: Meist sind für jeden interessante Vorträge dabei. Umso mehr freute es mich, als die Organisatoren der Nürnberger Webmontags-Variante auf uns zu kamen und fragten, ob wir den Event bei DATEV ausrichten könnten. Eine Entscheidung, die uns sehr leicht gefallen ist.

Der gestrige Webmontag war Teil der Nürnberger Webweek, die noch bis Ende der Woche stattfindet. Eine Übersicht über die noch ausstehenden Veranstaltungen finden Sie hier. Als Gastgeber hatten wir das Privileg den ersten Vortrag halten zu dürfen, in dem ich die Social Media Strategie von DATEV präsentierte.  In weiteren Vorträgen und Ideenpitches wurden dann Projekte wie myOma.de,  DevOps, der Nuremberg Weltretter Jam,  locay.de, das Startup Weekend Nürnberg, das Stadtmagazin Nipster und die Eventplattform Panoti.com vorgestellt.

Alles in allem war der Webmontag aus meiner Sicht eine richtig runde Sache und wir hoffen nun, den Event fest in den Veranstaltungsplan der Nürnberger Webszene integrieren zu können.

Wir haben den Webmontag natürlich auch mit der Kamera begleitet – Klickt rein!

 

Ähnliche Beiträge

Über den Autor

Stefan Pohl

ist seit Anfang 2012 bei DATEV als Social Media Manager angestellt. Wenn Sie also von und über DATEV bei Facebook, Twitter, Google+ & Co. lesen, dann hatte er wahrscheinlich in irgendeiner Form seine Finger mit im Spiel. Wenn er sich nicht gerade mit neuen mobilen Apps oder Trends im Bereich Social Media beschäftigt, drückt er der Borussia aus Mönchengladbach die Daumen.