DATEV 2.0

von am Donnerstag, 4 Oktober 2012
Diesen Beitrag teilen:
3 Kommentare

Vom 24. bis zum 26. September dieses Jahres fand in Hamburg die 4. Social Media Konferenz statt. DATEV hat dort seine Social Media Aktivitäten den versammelten Online-Experten aus dem deutschsprachigen Raum präsentiert. Facebook war auch in Hamburg DIE Plattform, wenn die Rede von sozialen Medien in der Unternehmenskommunikation war. Wir haben unsere Blogs vorgestellt und feststellen dürfen, dass wir mit unserer Blogosphäre weitaus innovativer sind als dies die meisten der Anwesenden einer Genossenschaft, die „irgendwas mit Steuern macht“, zugetraut hätten.  

Stefan Pohl nach seinem Vortrag bei der Social Media Konferenz in HamburgVor zwei Monaten haben wir hier den Start unserer drei Blogs verkündet.  Heute, 76 Blogbeiträge  und 12.000 Aufrufe später, können wir bereits sagen, dass dieses neue Angebot rege genutzt wird. Diese etwas legerere Art mit Mitgliedern und Interessierten zu reden, fördert vor allem eines: den Dialog. Und genau darum geht es schließlich bei Social Media. Neben den Blogs haben wir mittlerweile über 7.600 Fans bei Facebook (1.400 bei der Karriereseite), twittern täglich mit unseren fast 4.000 Followern, zählen über 2.000 Abonnenten unserer Unternehmensneuigkeiten im Business-Netzwerk XING zu unseren Lesern, unterhalten dort eine Diskussionsgruppe mit 3.200 Mitgliedern, lassen uns beim Arbeitgeberbewertungsportal kununu  benoten, versorgen Google Plus mit unseren Inhalten, pflegen einen YouTube Kanal mit circa 200 Videos, sind aktiv bei Instagram und Flickr und beobachten immer genau, wo sich unsere Mitglieder und Fans noch aufhalten, um dort mit ihnen zu sprechen.

Internet und Social Media

Anders als manch anderes Unternehmen, hatten wir von Anfang an eine klare Strategie, aufs Gleis gesetzt von einem engagierten Teamleiter in der Online Kommunikation, mittlerweile fortgeführt von einem eigens eingestellten Social Media Manager, der die Aktivitäten von DATEV im Social Web koordiniert und beobachtet. Auf der Social Media Konferenz jedenfalls ging der Konsens so weit zu proklamieren, dass es in ein paar Jahren keine Social Media Konferenz mehr geben wird: Dann wird diese Art der Kommunikation so selbstverständlich geworden sein, dass sie wieder unter Internet subsumiert werden wird.

Viele Kanzleiinhaber nutzen ebenfalls die Vorteile eines Engagements in den sozialen Netzwerken oder in Blogs, das vor allem zur Mandantenbindung oder –gewinnung  beiträgt. Mit attraktiven Angeboten im Kanzleimarketing, wie E-Content und E-Print wollen wir unser Know-how an unsere Mitglieder weitergeben. Indem wir die Vorteile eines Empfehlungsmarketings herausarbeiten, versuchen wir Kanzleien für Social Media fit zu machen.

Auf der omnipräsenten Twitterwall im Konferenzraum ist irgendwann der schöne Tweet aufgetaucht, der die Herausforderung treffend zusammenfasst, der man sich stellen muss, wenn man mit Social Media erfolgreich sein möchte: „Warum sollen Konsumenten Sie mögen? Fangen Sie doch mal an, Ihre Konsumenten zu mögen.“

Über den Autor

Dietmar Zeilinger

hat Theater- und Medienwissenschaften studiert und arbeitet seit 2008 als Redakteur bei DATEV. Er ist verantwortlich für Teile des Internet-Auftritts. Außerdem kümmert er sich um die XING Gruppe „DATEV verbindet“ und pflegt das Firmenprofil bei XING. Zusammen mit seinen Kollegen kümmert er sich um die Social Media Aktivitäten von DATEV und seit 2012 bloggt er hier im DATEV Blog.