Der DATEV-Vorstandsvorsitzende Prof. Kempf

Auf dem Weg zum Enterprise 2.0

von am Dienstag, 3 Juli 2012
Diesen Beitrag teilen:
7 Kommentare

Heute ist Premiere, allerdings nicht für diesen Blog, den es schon seit der CeBIT 2010 gibt, sondern für mich als Blog-Autor, neudeutsch  „Blogger“. Sie werden künftig häufiger von mir lesen. Meist natürlich zu Themen, die mit DATEV zu tun haben, aber ab und an werde ich auch mit meinen persönlichen Einschätzungen und Meinungen zu aktuellen Themen außerhalb der DATEV nicht hinterm Berg halten.

Unser Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Kempf

Dieser Blog ist Teil unseres mittlerweile doch recht ansehnlichen Auftritts im Bereich Social Media. Und er wird ab August mit „Trialog – Der Blog für Unternehmer“ sowie unserem „Karriere-Blog“ noch zwei Geschwister bekommen. Schon seit Jahren ist der DATEV-Blog ein fester Bestandteil unserer Kommunikation. Schließlich bilden wir als Genossenschaft mit unserem Netzwerk aus Mitgliedern ja durchaus eine Art eigener „Community“. Vielleicht fiel uns der Schritt in die Welt des Web 2.0 auch deshalb etwas leichter als manch anderem Unternehmen.

Social Media ist aus meiner Sicht nicht nur eine Sammlung an technischen Plattformen zur Kommunikation, es ist eine völlig neue Form der Kommunikationskultur! Eine Kommunikation, bei der Unternehmen nicht mehr als Institution und damit anonym agieren, sondern personifiziert auf Augenhöhe mit Kunden und Partnern kommunizieren und diesen Dialog auch aktiv suchen.

Und wenn wir hier schon über die neue Qualität des Austauschs zwischen Ihnen und der DATEV sprechen, müssen wir natürlich auch darüber nachdenken, wie sich die Kommunikation und der Wissenstransfer innerhalb eines Unternehmens ändern werden. Dieser Kulturwandel firmiert ganz modern unter dem Begriff „Enterprise 2.0“! Es ist uns natürlich klar, dass ein solcher Kulturwandel nicht über Nacht vollzogen werden kann, sondern sich entwickeln muss. Wir werden daher sukzessive das technische Rüstzeug für eine solche authentische Kommunikation in das Unternehmen einbringen. Die ersten Schritte sind bereits getan. Wir müssen lernen und werden dabei vermutlich auch noch so manchen Fehler machen. Aber wir sind bereit und freuen uns auf alle, die diesen Gedanken aufnehmen: bei DATEV, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Mitgliedern, Partnern und Kunden.

Alles, hinter dem ein „2.0“ steht, lebt vom direkten Dialog. Dieser Blog-Beitrag ist aber momentan noch ein Monolog, der nur durch Sie, liebe Leser, nun zum Dialog werden kann. Deshalb möchte ich Sie einladen, mit mir zu diskutieren, die dargestellten Sichtweisen zu kommentieren und mich an Ihren Gedanken zur Zukunft unserer Genossenschaft teilhaben zu lassen.

Herzlichst, Ihr Dieter Kempf.

Über den Autor

Prof. Dieter Kempf

geboren 1953, ist seit November 2016 ist Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Zudem war er langjähriges Mitglied des Vorstandes des IT-Dienstleisters und Softwareanbieters DATEV eG, dem er von 1996 bis 2016 vorsaß. Bevor Herr Prof. Dieter Kempf zur DATEV kam, war er für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young tätig. Seit 2005 lehrt er als Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.