Ein Bombenhund, kein Bombenfund

von am Mittwoch, 2 März 2011
Diesen Beitrag teilen:

Ich bin ja nun schon seit einigen Jahren auf der CeBIT und habe ein paartausend Besucher an unserem Messestand gesehen. Und alle hatten, soweit ich mich erinnern kann, zwei Beine. Bis auf Paul, der uns gestern besucht hat …

Die CeBIT ist sicher kein Vergnügen für Hunde, die sich vermutlich nach Wiesen und Wäldern, aber keinesfalls nach vollen Messehallen sehnen. Aber Paul war ja auch nicht zum Vergnügen bei uns am Stand. Er hat seinen Job erledigt, und der besteht darin, nach Sprengstoff zu schnüffeln. Seine offizielle Bezeichnung ist „Sprengstoffspürhund“ – aber „Bombenhund“ gefällt mir besser. ;-) Gefunden hat er übrigens nichts.

Ach ja, der Grund für Pauls Einsatz war der Besuch von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière am DATEV-Messestand. Letztes Jahr hatte er sich noch ausführlich über den neuen Personalausweis und das DATEV-Szenario zum Online-Abruf der Lohn- und Gehaltsabrechnung informiert; dieses Jahr leitete er – äußerlich unberührt von den Berliner Turbulenzen des gestrigen Tages – zusammen mit dem DATEV-Vorstandsvorsitzenden Prof. Dieter Kempf eine Sitzung des IT-Gipfels.

Da hatte Paul aber schon Feierabend. Den er zu einem Spaziergang durch Wald und Wiesen genutzt hat, wollen wir hoffen …

Über den Autor

Christian Buggisch

ist Leiter Corporate Publishing bei DATEV. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Erlangen und Rom war er zunächst als Lektor in einem Stuttgarter Verlag tätig, bevor er das Medium wechselte und als Online-Redakteur bei DATEV in Nürnberg arbeitete. Seit 2007 zeichnet er für die Internet-Aktivitäten von DATEV verantwortlich, seit 2012 darüber hinaus für das gesamte Corporate Publishing von DATEV.